logo roth logo metzen basis logo metzen2 logo degen Stein zoellner Rieb Schuhmacher Sparkasse Creativ

Newsletter

... lade Modul ...
SV Monzelfeld auf FuPa

SG Burgen/Veldenz   3:0    SV Monzelfeld

 

Es spielten: Dennis Korn, Marc Pastuovic, Tobias Prüm, Pierre Conrad, Robin Leis, Nicolas Imholz, Marvin Schuhmacher (Christian Nonn), Joshua Hoffmann, Thomas Begass, Robin Anton (Raphael Kropp), Marius Herrmann

Tore: 1:0 + 2:0 + 3:0 SG Burgen/Veldenz

Es war wahrlich nicht die schlechteste Auswärtsleistung die der SVM bei der SG Burgen/Veldenz bot, dennoch verlor man am Ende recht deutlich und verdient mit 3:0. Letztlich fehlte offensiv die nötige Durchschlagskraft um etwas Zählbares aus Veldenz mitzunehmen.

Interims-Coach Michael Metzen veränderte seine Startelf gegenüber der dem Heimsieg gegen Neumagen auf 2 Positionen – Benedikt Nau und Jonas Mart wurden durch Marvin Schuhmacher und Robin Leis ersetzt.

Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen - Der SVM versteckte sich nicht, kombinierte ordentlich mit und besaß auch einige halbwegs gefährliche Abschlüsse. Zunächst zielte Nicolas Imholz aus aussichtsreicher Position über das Tor (5. Minute), dann verfehlte Kapitän Joshua Hoffmann das Tor mit seinem Flachschuss knapp (8.). Auf der Gegenseite tauchten die Hausherren das erste Mal nach 18 Minuten gefährlich vor dem Tor von Dennis Korn auf - Ein Burgener Angreifer traf mit seinem Kopfball die Latte, der Nachschuss konnte gemeinschaftlich geklärt werden. Doch die SG blieb dran und der nächste Kopfball traf sein Ziel (22.). Wieder kam ein Angreifer frei zum Abschluss, wieder prallte der Ball zunächst an die Latte, doch dieses Mal leider von hier an den Rücken von Dennis Korn und von dort ins Tor! Marius Herrmann hatte nach 36 Minuten die Gelegenheit zum Ausgleich, steil in den Strafraum geschickt war sein Abschluss aus halbrechter Position jedoch zu harmlos. Da ansonsten auf beiden Seiten vor den Toren nicht wirklich viel passierte, ging es mit einer knappen Führung für die SG B/V in die Pause.

Nach dieser bot sich zunächst das gleiche Bild. Beide Mannschaften waren bemüht, ohne jedoch den ganz großen Druck auf den gegnerischen Strafraum zu entfachen. Dies änderte sich aber mit zunehmender Spieldauer - Die Hausherren kamen nun immer besser in die Partie, und folgerichtig auch zu Torchancen. Die beiden besten Möglichkeiten ließ die Heimelf aber liegen - erst traf ein Angreifer den Pfosten (60.), dann vereitelte Dennis Korn eine dicke Möglichkeit für die SG (63.). So blieb der SVM im Spiel konnte sich noch einmal etwas befreien und hatte sogar die Möglichkeit zum Ausgleich. Nicolas Imholz zielte mit seinem direkten Freistoß etwas zu hoch (65.). Die beste Chance zum 1:1 besaß dann Marius Herrmann, der 5 Minuten später im Strafraum relativ frei den Ball annehmen konnte und mit seinem flachen Abschluss aufs kurze Eck dem Torhüter alles abverlangte um die Kugel von der Linie zu kratzen. Als man gerade dachte gleich könnte der Ausgleich fallen, konterte Veldenz und erhöhte auf 2:0! Damit war der Elan unserer Elf gebrochen und das Spiel entschieden. In der Folge ergab sich Monzelfeld dem Schicksal und konnte froh sein, dass die SG nur noch ein Tor nachlegte.

Eine letztlich verdiente Niederlage unserer Elf. Offensiv besaß man gegen den Favoriten einfach zu wenig Durchschlagskraft um diesen ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

SV Monzelfeld     3:1    SG Neumagen

 

Es spielten: Dennis Korn, Marc Pastuovic, Tobias Prüm, Pierre Conrad, Thomas Begass, Benedikt Nau, Joshua Hoffmann, Nicolas Imholz (Lukas Braun), Robin Anton (Christian Nonn), Jonas Mart, Marius Herrmann (Raphael Kropp)

Tore: 1:0 Jonas Mart, 2:0 Joshua Hoffmann (FE), 2:1 SG Neumagen, 3:1 Christian Nonn

Nach der Entlassung von Trainer Markus Stein unter der Woche zeigte die von Michael Metzen betreute Mannschaft des SV Monzelfeld gegen den Bezirksligaabsteiger SG Neumagen-Dhron eine gute Reaktion und besiegte die Moselaner verdient mit 3:1 Toren.

Michael Metzen veränderte die Startelf gegenüber dem Heimsieg gegen die SG Kröv auf 2 Positionen - Marc Pastuovic und Robin Anton liefen für Robin Leis und Lukas Barela auf.

Der SVM kam gut in die Partie, hatte die Spielkontrolle und ging folgerichtig früh in Führung. Jonas Mart, von Nicolas Imholz in Szene gesetzt, traf in der 12. Spielminute, wie schon gegen Kröv, mit seiner linken Klebe trocken zum 1:0! In der Folge war der SV Monzelfeld weiter tonangebend, ließ hinten nichts anbrennen, schaffte es aber nicht das Tor der Gäste nachhaltig in Bedrängnis zu bringen. So dauerte es bis zu 32. Spielminute, ehe es im Neumagener Strafraum wieder gefährlich wurde. Nicolas Imholz hatte nach einem Konter die dicke Chance zum 2:0, zielte aber völlig freistehend von der Strafraumkante knapp am Tor vorbei. Bis zur Pause passierte dann wiederum nicht wirklich viel, weshalb es mit der knappen Führung für unser Team in die Halbzeit ging.

Wie schon zu Beginn des Spiels kam der SV Monzelfeld stark aus der Kabine. Der Ball lief jetzt wieder besser und man hatte früh die Gelegenheit auf den 2. Treffer. Marius Herrmann wurde rechts in den Strafraum geschickt, sein Abschluss aus kurzer Distanz sauste knapp über die Latte (50.). Der SVM blieb jetzt aber dran und wurde in der 62 Spielminute belohnt. Kapitän Joshua Hoffmann tankte sich links in den Strafraum und konnte von seinem Gegenspieler nur noch per Foul gebremst werden - den fälligen Elfmeter verwandelte Josh sicher zum 2:0! Spätestens als in der 68. Spielminute ein Neumagener Spieler die gelb-rote Karte sah, dachten die meisten die Partie sei entschieden - doch dem war zunächst nicht so, denn die Gäste kamen in Unterzahl noch einmal ran, und wie... In der 72. Spielminute traf ein Angreifer der Moselaner von kurz hinter der Mittellinie über den etwas weit vor seinem Tor postierten und überraschten Dennis Korn hinweg, zum 2:1. Dies war die erste Gelegenheit der SG und es sollte auch die einzige bleiben, denn der SVM ließ sich vom Anschlusstreffer nicht beeindrucken und brachte weiter sein Spiel durch. Den Schlusspunkt setzte dann der eingewechselte Christian Nonn, der nach einem Konter aus der eigenen Hälfte heraus alleine auf das Tor zulaufen konnte und überlegt zum 3:1 Endstand traf (85.)!

Ein verdienter Heimerfolg des SVM, der zu keiner Zeit gefährdet war. Die Mannschaft zeigte eine gute Reaktion auf den, auch von ihr gewünschten, Trainerwechsel. Auch wenn es nicht das ansehnlichste Spiel dieser Saison war, so war man doch ständig "Herr im eigenen Haus" und behielt die Punkte souverän in Monzelfeld.

Turnier15092018

Am 15.09.2018 fand in Zell nach langer Pause wieder das 6. Heinz-Fabisiak-Gedächtnisturnier statt. Ausrichter war wie immer der TSV Bullay-Alf. Einige Spieler des SV Monzelfeld (Doreen, Katrin, Marvin und Raik) nahmen hier in einer wild zusammengewürfelten Spielgemeinschaft zusammen mit Volleyballern des TuS Bengel (Elke, Silvi und Jörg) und PSV Wengerohr (Leo) an diesem Spaßturnier abseits der Saison teil.

Gespielt wurden die Sätze bis zum Erreichen von 18 Punkten. Anwesend waren sowohl Mixed- als auch reine Herren-Mannschaften. Obwohl die Spieler der verschiedenen Teams bisher nie zusammengespielt hatten, vereinte alle der Spaß am Volleyball und so entwickelte sich schnell ein harmonisches und ehrgeiziges Team.

Die Spielfreude und gleichzeitig hohe Konzentration waren stets in den Spielen klar zu erkennen und so kämpfte sich die Mannschaft unter dem Namen „Just-4-Fun-Collection“ souverän bis in die Hauptrunde und dann weiter bis ins Finale. Dabei behauptete sich das Team auch gegen einige reine Männermannschaften, musste sich aber im Finale schließlich ganz knapp mit 23:25 und 24:26 der Männermannschaft mit dem Namen „Ist doch egal“ geschlagen geben.

Ein großes Dankeschön richtet der SVM an Marvin, der sich als Neuzugang sehr gut eingebracht und schnell ins Team integriert hat. Leider fiel er am Ende des 4. Satzes verletzungsbedingt aus. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung, damit er bald wieder kräftig mitmischen kann.

Vielen Dank sagt das Team auch an TSV Bullay-Alf für die tolle Organisation, die leckere Verpflegung in den Pausen und ein großartiges Turnier.

Das erste Turnier der Saison findet am 28.10.18 in Bernkastel-Kues in der Sporthalle der Verbandsgemeinde statt.

SG Landscheid/B./N.     3:2    SV Monzelfeld    

 

Es spielten: Dennis Korn, Thomas Begass, Tobias Prüm, Pascal Kölchens, Robin Leis, Nicolas Imholz (Christian Nonn), Marvin Schuhmacher (Patrick Schweisthal), Pierre Conrad, Jonas Mart, Joshua Hoffmann, Marius Herrmann (Robin Anton)

Tore: 1:0 + 2:0 + 3:0 SG Landscheid, 3:1 + 3:2 Joshua Hoffmann

Trotz einer ziemlich verkorksten ersten Halbzeit, einem zwischenzeitlichen 3:0-Rückstand und 40-minütiger Unterzahl, hätte es für den SV Monzelfeld beim Überraschungsteam (5 Spiele – 13 Punkte - Tabellenplatz 3) der SG Landscheid /Binsfeld/Niederkail fast noch zu einem Punktgewinn gereicht. Letztlich kam die Aufholjagd zu spät, weshalb man den Platz als Verlierer verließ.

Trainer Markus Stein veränderte seine Startelf gegenüber der Niederlage beim SV RW Wittlich auf 3 Positionen – Dennis Korn kehrte für Lukas Braun ins Tor zurück, Jonas Mart und Pierre Conrad liefen für Robin Anton und Patrick Schweisthal auf.

Unser Team fand im ersten Durchgang so gut wie überhaupt nicht in die Begegnung. Man kam nur schwer und oft zu spät in Zweikämpfe, eroberte man dann doch mal den Ball, war dieser spätestens nach 3 Stationen wieder beim Gegner. So kam kein Spielfluss auf und man schaffte es so gut wie nie in die Gefahrenzone der Hausherren. Da diese ebenfalls nur schwer ins Spiel fanden, entwickelte sich zunächst ein ziemlich unansehnlicher Kick. Erst zur Mitte der ersten Hälfte schafften es die Gastgeber, vor allem mit langen Bällen auf ihre Angreifer, mehr Druck zu entfalten und kamen zu Abschlüssen. Folgerichtig fiel in 28. Spielminute dann durch einen verwandelten Foulelfmeter die Führung für die SG. In dieser Phase kam Landscheid zu einigen guten Gelegenheiten und man musste sich bei Dennis Korn bedanken, dass das Spiel nicht schon vor der Pause entschieden war. Doch auch Dennis konnte in der 39. Minute nicht verhindern das die Gastgeber auf 2:0 erhöhten – Aus dem Gewühl heraus traf ein Angreifer der Eifelaner, per abgefälschtem Schuss, zum Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel zeigte die Stein-Elf von Beginn an ein anderes Gesicht. Bereits 3 Minuten nach Wiederbeginn hatte Jonas Mart die Chance zum Anschlusstreffer, scheiterte aber am gut reagierenden Schlussmann. Der SVM war jetzt da, zeigte eine ganz andere Körpersprache und wurde jäh gebremst… Thomas Begass sah in der 52. Spielminute gelb-rot. Als die Hausherren nur eine Minute später, nach einem Konter, auf 3:0 erhöhten, schien die Begegnung entschieden. Doch der SVM steckte nicht auf und kam zurück – Joshua Hoffman verkürzte in der 56. Minute auf 3:1! Fortan war die Elf von Trainer Markus Stein das spielbestimmende Team und drängte vehement auf den 2. Treffer. Jonas Mart vergab die Chance hierzu in der 62. Minute, als er eine Hereingabe von Joshua Hoffmann nicht unter Kontrolle bringen konnte und die Chance verpuffte. Der Anschlusstreffer fiel dann in der 75. Minute – Kapitän Joshua Hoffmann traf auf Vorlage von Dennis Korn (!), der Josh mit seinem langen Abschlag in Szene setzte, zum 3:2. Und jetzt war richtig Feuer drin! Der SVM warf nun alles nach vorne, damit boten sich den Hausherren Räume zu Kontern und es ging teilweise hin und her. Da aber weder der SVM seine vorhanden Chancen, u.a. hatten Jonas Mart, Christian Nonn und Joshua Hoffmann noch gefährliche Abschlüsse, noch die SG ihre Konter nutzen konnte, blieb es letztlich beim 3:2 für die Eifelaner.

Eine unnötige Niederlage der Stein-Elf, die ihre Ursache hauptsächlich in der verschlafenen ersten Hälfte hatte. Wieso man hier nicht genauso auftrat wie im zweiten Durchgang und in Unterzahl, bleibt ein Rätsel. Was unsere Elf allerdings mit 10 Mann zeigte zeugt von einer großen Moral im Team und hierauf lässt sich in den kommenden Wochen aufbauen.