logo roth logo metzen basis logo metzen2 logo degen Stein zoellner Rieb Schuhmacher Sparkasse Creativ

SG Landscheid/B./N.     3:2    SV Monzelfeld    

 

Es spielten: Dennis Korn, Thomas Begass, Tobias Prüm, Pascal Kölchens, Robin Leis, Nicolas Imholz (Christian Nonn), Marvin Schuhmacher (Patrick Schweisthal), Pierre Conrad, Jonas Mart, Joshua Hoffmann, Marius Herrmann (Robin Anton)

Tore: 1:0 + 2:0 + 3:0 SG Landscheid, 3:1 + 3:2 Joshua Hoffmann

Trotz einer ziemlich verkorksten ersten Halbzeit, einem zwischenzeitlichen 3:0-Rückstand und 40-minütiger Unterzahl, hätte es für den SV Monzelfeld beim Überraschungsteam (5 Spiele – 13 Punkte - Tabellenplatz 3) der SG Landscheid /Binsfeld/Niederkail fast noch zu einem Punktgewinn gereicht. Letztlich kam die Aufholjagd zu spät, weshalb man den Platz als Verlierer verließ.

Trainer Markus Stein veränderte seine Startelf gegenüber der Niederlage beim SV RW Wittlich auf 3 Positionen – Dennis Korn kehrte für Lukas Braun ins Tor zurück, Jonas Mart und Pierre Conrad liefen für Robin Anton und Patrick Schweisthal auf.

Unser Team fand im ersten Durchgang so gut wie überhaupt nicht in die Begegnung. Man kam nur schwer und oft zu spät in Zweikämpfe, eroberte man dann doch mal den Ball, war dieser spätestens nach 3 Stationen wieder beim Gegner. So kam kein Spielfluss auf und man schaffte es so gut wie nie in die Gefahrenzone der Hausherren. Da diese ebenfalls nur schwer ins Spiel fanden, entwickelte sich zunächst ein ziemlich unansehnlicher Kick. Erst zur Mitte der ersten Hälfte schafften es die Gastgeber, vor allem mit langen Bällen auf ihre Angreifer, mehr Druck zu entfalten und kamen zu Abschlüssen. Folgerichtig fiel in 28. Spielminute dann durch einen verwandelten Foulelfmeter die Führung für die SG. In dieser Phase kam Landscheid zu einigen guten Gelegenheiten und man musste sich bei Dennis Korn bedanken, dass das Spiel nicht schon vor der Pause entschieden war. Doch auch Dennis konnte in der 39. Minute nicht verhindern das die Gastgeber auf 2:0 erhöhten – Aus dem Gewühl heraus traf ein Angreifer der Eifelaner, per abgefälschtem Schuss, zum Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel zeigte die Stein-Elf von Beginn an ein anderes Gesicht. Bereits 3 Minuten nach Wiederbeginn hatte Jonas Mart die Chance zum Anschlusstreffer, scheiterte aber am gut reagierenden Schlussmann. Der SVM war jetzt da, zeigte eine ganz andere Körpersprache und wurde jäh gebremst… Thomas Begass sah in der 52. Spielminute gelb-rot. Als die Hausherren nur eine Minute später, nach einem Konter, auf 3:0 erhöhten, schien die Begegnung entschieden. Doch der SVM steckte nicht auf und kam zurück – Joshua Hoffman verkürzte in der 56. Minute auf 3:1! Fortan war die Elf von Trainer Markus Stein das spielbestimmende Team und drängte vehement auf den 2. Treffer. Jonas Mart vergab die Chance hierzu in der 62. Minute, als er eine Hereingabe von Joshua Hoffmann nicht unter Kontrolle bringen konnte und die Chance verpuffte. Der Anschlusstreffer fiel dann in der 75. Minute – Kapitän Joshua Hoffmann traf auf Vorlage von Dennis Korn (!), der Josh mit seinem langen Abschlag in Szene setzte, zum 3:2. Und jetzt war richtig Feuer drin! Der SVM warf nun alles nach vorne, damit boten sich den Hausherren Räume zu Kontern und es ging teilweise hin und her. Da aber weder der SVM seine vorhanden Chancen, u.a. hatten Jonas Mart, Christian Nonn und Joshua Hoffmann noch gefährliche Abschlüsse, noch die SG ihre Konter nutzen konnte, blieb es letztlich beim 3:2 für die Eifelaner.

Eine unnötige Niederlage der Stein-Elf, die ihre Ursache hauptsächlich in der verschlafenen ersten Hälfte hatte. Wieso man hier nicht genauso auftrat wie im zweiten Durchgang und in Unterzahl, bleibt ein Rätsel. Was unsere Elf allerdings mit 10 Mann zeigte zeugt von einer großen Moral im Team und hierauf lässt sich in den kommenden Wochen aufbauen.