logo roth logo metzen basis logo metzen2 logo degen Stein zoellner Rieb Schuhmacher Sparkasse Creativ

SV Hetzerath  2:4    SV Monzelfeld 

   

Es spielten: Dennis Korn, Marc Pastuovic, Tobias Prüm, Robin Leis, Nicolas Imholz, Joshua Hoffmann, Jonas Mart, Marius Herrmann, Christian Nonn (Pascal Kölchens), Robin Anton, Sebastian Nau (Thomas Begass)

Tore: 0:1 S. Nau, 1:1 SVH, 1:2 J. Mart, 1:3 M. Herrmann, 1:4 J. Hoffmann (FE), 2:4 SVH

Der SVM feierte im letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause einen 4:2-Erfolg beim SV Hetzerath. Unsere Elf dominierte die Begegnung, zeigte auf dem Hartplatz eine spielerisch ansprechende Leistung und verdiente sich so diese enorm wichtigen 3 Punkte.

Interimstrainer Michael Metzen veränderte die Startelf gegenüber dem Unentschieden gegen die SG Zell auf einer Position - Für Pascal Kölchens, der zunächst auf der Bank Platz nahm, lief Basti Nau auf.

Der SV Monzelfeld kam gut in die Partie, war sofort spielbestimmend und ging dann auch folgerichtig früh in Führung. In der 9. Spielminute wurde Basti Nau von Christian Nonn mit einem langen Ball halbrechts in den Strafraum geschickt, Basti ging noch ein paar Meter und schloss dann überlegt ins lange Eck ab. 0:1! Auch wenn sich der SVM in der Folge keine weiteren Großchancen erspielen konnte, hatte man das Spiel doch weitgehend im Griff, weshalb der Ausgleich der Hausherren etwas überraschend fiel. Einen langen Ball aus der eigenen Hälfte konnte ein Hetzerather Angreifer per Kopfballlupfer ins Tor verlängern (27.). Mit dem Ausgleich im Rücken verstärkten die Gastgeber nun ihre Angriffsbemühungen und das Spiel drohte kurz zu kippen. So vergab der SVH in der 34. Spielminute eine gute Möglichkeit, als ein Angreifer nach einer Ecke knapp am Tor vorbei köpfte. Doch der SVM fing sich wieder und hatte kurz vor der Halbzeit durch Tobi Prüm, der nach einer nicht sauber geklärten Ecke, kurz vor dem Tor zum Schuss kam aber am gutreagierenden Schlussmann scheiterte. Doch unser Team blieb dran und wurde noch vor der Pause mit der erneuten Führung belohnt - einen Freistoß von Nicolas Imholz verlängerte Jonas Mart zum 1:2 in die Maschen. Halbzeit!

Der SVM kam mit Schwung aus der Kabine und drängte nun vehement auf die Entscheidung. Joshua Hoffmann vergab zunächst das 1:3, als er nach einer Ecke mit seinem Kopfball knapp am Kasten vorbeizielte (51). In der 54. Spielminute legt man dann sehenswert den 3. Treffer nach - Christian Nonn setzte auf der linken Seite Jonas Mart in Szene, dessen perfekte Hereingabe Marius Herrmann am langen Pfosten über die Linie bugsierte. Doch damit nicht genug... nur 4 Minuten später wurde Basti Nau, nach sehenswertem Dribbling, im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Joshua Hoffman sicher zum 1:4. Robin Anton hatte in der 64. sogar die Chance zum 5:1, seine Kopfballverlängerung eines Freistoßes von Nicolas Imholz strich jedoch über die Kiste. Als Hetzerath in der 70. Spielminute per Freistoß zum Anschlusstreffer kam, keimte bei den Hausherren noch einmal etwas Hoffnung auf. Doch der SVM stand sicher und ließ nichts anbrennen. Da die Gastgeber nun immer mehr aufmachten boten sich unserer Elf einige gute Kontermöglichkeiten die man jedoch alle ungenutzt ließ. Somit blieb es letztlich beim 2:4 für unsere Elf.

Ein hochverdienter Auswärtserfolg der Metzen-Elf! Auf dem Hartplatz und gegen einen kampf- und heimstarken Gegner, konnte man eine solche, auch spielerisch, sehr gute Leistung, nicht unbedingt erwarten.